0151 70194961 - Udo Glücks, Personal & Business Coach - Heidenheim, Ulm, Stuttgart und Umland gluecks@jobandlife.de

Was ist meine Mission?

Copyright Litchi Cyrill – fotolia

Diplomaten starten zu schwierigen Missionen, Agenten sind bekanntlich in geheimer Mission unterwegs. Was ist Ihre Mission?

Wenn Sie sich über Ihre Vision, Ihr Zielfoto (Ihr inneres Bild vom Ziel) klar geworden sind, können Sie daraus die Grundlage für Ihre Lebens- und Berufsplanung machen. Dabei ist es hilfreich, sich das anvisierte Ziel genau anzuschauen und dazu ein sog. Mission-Statement für die verschiedenen Lebensbereiche zu formulieren. Das Mission-Statement gibt eine klare Zielrichtung vor und lässt sich auch mit dem Artikel einer Verfassung, etwa dem Grundgesetz vergleichen. Es hat auch sehr viel mit Ihren persönlichen Werten, Ihrem Gewissen und Ihren Grundsätzen zu tun.

„Wir haben ein Streben nach Sinn, welches meist mit unserem Gewissen gekoppelt ist“

– sagt Viktor E. Frankl, der Begründer der Logotherapie und Existenzanalyse.

Wenn in der Vergangenheit eine Wahl wider den Sinn getroffen wurde, entsteht unterschwellig ein Gefühl von Schuld. Wenn die innere Sinnfindung scheitert, können auch andere Versuche, Glück in das Leben zu bringen, nur oberflächlich bleiben und scheitern.

In der Wirtschaft wird dieses Konzept bereits (leider viel zu selten) erfolgreich umgesetzt. Dort mit dem Konzept des Management by meaningful occupation – in etwa: Führen durch sinngebende Arbeitsplatzkonzeption. Mitarbeiter, Kollegen und Chefs wollen nicht nur Ihre Brötchen verdienen, sondern auch wissen, wo ihre Aufgabe in einem höheren Ganzen einzuordnen ist. SINNvolle Ziele sind daher meist auch mit Fragen der Spiritualität verwoben.

Wie finde ich mein Mission-Statement?

1. Wesentliche Fragen klären:

Um Ihr Mission-Statement zu entdecken und zu formulieren, könnten Sie           beispielsweise folgenden Fragen nachgehen:

  • Was möchte ich in/mit meinem Leben bewirken oder erreichen, und welchen Nutzen will ich stiften?
  • Was möchte ich in/mit meinem Beruf bewirken und erreichen, und welchen Nutzen will ich stiften?
  • Wozu bin ich „geschickt“ – im doppelten Sinne?
  • u.a.m.

2. Sinnvolle Ziele auflisten:

Probieren Sie doch einmal Folgendes: Machen Sie eine kleine Liste mit Ihren persönlichen Zielen und schreiben Sie dahinter in Klammern den tief empfundenen Sinn. Wo sich kein Sinn auftut, ist das Ziel vielleicht schwach – oder vielleicht gar nicht Ihr eigenes?

Wie kraftvoll ist meine Mission?

Wichtig ist, dass von diesem Leitsatz eine motivierende und anziehende Kraft ausgeht. Es gibt Führungskräfte, die für jeden Ihrer Lebensbereiche ein Mission-Statement formulieren.

Als Mission-Statement für sein ganzen Leben hat es jemand mal so formuliert:

„Meine Mission ist es, glaubwürdig und integer zu handeln und das Leben anderer spürbar zu verbessern“.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Entdecken und Verwirklichen Ihrer Mission!

 

http://jobandlife.de

 

 

Foto oben rechts: copyright Litchi Cyrill – fotolia